Schweißen, Fügeprozess der Fertigungstechnik, bei dem unter Einwirkung von Wärme oder Druck oder Wärme und Druck eine stoffschlüssige Verbindung zwischen Werkstücken hergestellt wird. Das Schweißen kann mit oder ohne Schweißzusatz erfolgen; es wird durch Schweißhilfsstoffe, wie Schlacken bildende Pulver oder Schutzgase ermöglicht oder erleichtert. Geschweißt werden v. a. Metalle (Metallschweißen) und thermoplastische Kunststoffe (Kunststoffschweißen); Glas und Keramik lassen sich nur mit bestimmten Prozessen schweißen. Nach dem Zweck unterscheidet man zwischen Verbindungsschweißen, dem Herstellen einer unlösbaren Verbindung zwischen zwei oder mehreren Teilen,

(80 von 1492 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Lexikon der Schweißtechnik, hg. v. H. Herold u. J. Wodara (1994);
Kompendium
(11 von 44 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Schweißen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/schweissen