Schmeling, Max, Boxer, * Klein Luckow (Landkreis Uecker-Randow) 28. 9. 1905, † Hollenstedt (Landkreis Harburg) 2. 2. 2005. Der Weg zum Profiboxen: Seine Bestimmung fand Max Schmeling erst spät. Fast 16 Jahre war der kaufmännische Lehrling alt, als er einen Kinofilm über Boxweltmeister Jack Dempsey (* 1895, † 1983) sah und fasziniert war. Er zog daraufhin von Hamburg, wo er aufgewachsen war, ins Rheinland, um das Boxen

(61 von 431 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

V. Kluge: Max Schmeling. Eine Biographie in 15 Runden (2004
(11 von 31 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Max Schmeling. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/schmeling-max