Santiago, Santiago de Chile [- ðe ˈtʃile], Hauptstadt Chiles, 520 m über dem Meeresspiegel,

(13 von 106 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Auf das bedeutende Wirtschaftszentrum Santiago mit guten Verkehrsverbindungen entfallen über 40 %

(11 von 67 Wörtern)

Verkehr

Santiago ist das Zentrum des chilenischen Eisenbahnnetzes (über die Anden Verbindung

(11 von 75 Wörtern)

Stadtbild

Die am Stadtrand durch unkontrollierten Zuzug entstandenen Hüttenviertel (Callampas oder Campamentos) sind größtenteils baulich konsolidiert oder durch Viertel des Einfachwohnungsbaus (Poblaciones) ersetzt worden. Durch die Abwanderung der Oberschicht aus der Altstadt in neue Villenviertel im Osten der Stadt (Providencia, Las Condes) seit den 1920er-Jahren entstanden auch zentrumsnahe Quartiere der Unterschicht (Conventillos), die nur noch z. T. erhalten sind. Ein großer Teil der neueren Stadtviertel wird von bewachten und zugangskontrollierten

(68 von 485 Wörtern)

Geschichte

Santiago de Chile wurde am 12. 2. 1541 unter dem Namen Santiago

(11 von 45 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Santiago. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/santiago-120