»Allah u akbar« - »Gott ist groß«: Der Ruf des Muezzin hallt über die Stadt. Die Hitze des Tages ist verflogen, und ein erster kühler Lufthauch kommt auf. Im letzten Abendlicht leuchten Dutzende von weißen Minaretten vor der ockerfarbenen Kulisse des Jebal Nuqum. Die aufwändig verzierten »Zuckerbäckerfassaden« der Altstadthäuser gleichen einem pittoresken Bühnenbild. Bunte Fenster aus Marienglas, wie sie einst der deutsche Forschungsreisende Carsten Niebuhr im 18. Jahrhundert beschrieb, glänzen noch immer in den letzten Sonnenstrahlen. Der stete Strom von

(80 von 554 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, »Sanaa ist das Ziel, ganz gleich, wie lang die Reise dauert.«. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/sanaa-welterbe/sanaa-ist-das-ziel-ganz-gleich-wie-lang-die-reise-dauert