Salzlagerstätten, durch Ausscheidung von Salzen (Evaporite) in Trockenklimaten entstandene Lagerstätten. Die meisten und größten Salzlagerstätten bildeten sich durch Verdunsten von Meerwasser. Dies kann in flachen oder tiefen Meeresbuchten erfolgen, die durch untermeerische Schwellen weitgehend abgeschlossen sind, in die aber ständig oder gelegentlich frisches Meerwasser einströmt (Barrentheorie; z. B. Kara-Bogas-Gol am Kaspischen Meer). Hebungen und

(53 von 372 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

F. Denhez: Der Weg des weißen Goldes. Eine Kulturgeschichte des
(11 von 20 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Salzlagerstätten. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/salzlagerstätten