Die Salomoninseln wurden wahrscheinlich schon vor rd. 3 000 Jahren besiedelt. 1568 erreichten spanische Seefahrer unter Álvaro de Mendaña de Neira (* 1549, † 1595) von Peru diese Inselgruppe im Pazifischen Ozean, die sie für das Land Ophir König Salomos hielten; 1767 wurden die Salomoninseln von P. Carteret, 1768 von L.-A. de Bougainville wiederentdeckt. Seit etwa 1830 waren europäische Händler und Missionare auf den Salomoninseln tätig. 1885 und 1899 (Samoa-Vertrag) grenzten Deutschland

(68 von 485 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/salomonen/geschichte