Sachsen-Anhalt liegt im Übergangsbereich vom Norddeutschen Tiefland zur deutschen Mittelgebirgsschwelle und umfasst folgende naturräumliche Großlandschaften (von Norden nach Süden): 1) den glazial bestimmten Osten mit dem Fläming, der Dübener Heide und dem Elbtal, zu dem auch die ausgedehnten Auwaldgebiete des Biosphärenreservats Flusslandschaft

(42 von 299 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Landesnatur. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/sachsen-anhalt/landesnatur