Thatta, etwa 90 km östlich von Karatschi, war vom 14. bis

(11 von 72 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Glanz und Größe im Indusdelta

image/jpeg

Karte: Ruinen und Totenstadt von Thatta

Um die Mausoleen der Herrscher zu verzieren, griffen die Handwerker der Handelsstadt im 16. und 17. Jahrhundert vorzugsweise zu Keramikkacheln und emaillierten Ziegeln. Damit schufen sie an den Ziegelmauern fantasievolle Flechtbänder, deren Wirkung durch die Einlage geometrischer, floraler und kalligraphischer Schmuckfelder noch gesteigert wurde. Dafür verwendeten Thattas Handwerker ebenfalls farbige, zuvor in Mosaikstücke geschnittene Kacheln und begründeten auf diese Weise eine neue Technik, die nach kurzer Zeit von den Kollegen in der

(80 von 678 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ruinen und Totenstadt von Thatta (Welterbe). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/ruinen-und-totenstadt-von-thatta-welterbe