Reichstagsbrand, die Zerstörung eines Teils des Reichstagsgebäudes in Berlin, des Plenarsaals und der darüberliegenden Kuppel, durch Brandstiftung am 27. 2. 1933. Die Nationalsozialisten, die den Reichstagsbrand als Fanal eines Aufstandes den Kommunisten zuschrieben und die Sozialdemokraten der Komplizen- beziehungsweise Mitwisserschaft verdächtigten, begannen sofort eine umfangreiche Propaganda- und Verfolgungsaktion gegen KPD und SPD und nutzten den Vorfall für

(56 von 397 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Reichstagsbrand. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/reichstagsbrand