Rechtswissenschaft, Jurisprudenz, die Wissenschaft vom Recht. Sie steht in Beziehung zu den übrigen Geistes- und Sozialwissenschaften. Sie greift in zunehmendem Maße auf naturwissenschaftliche Erkenntnisse zurück (besonders auf Medizin, Psychologie und Biologie). Die Rechtswissenschaft umfasst Rechtsphilosophie, -geschichte, -soziologie, -theorie, -ethnologie, -dogmatik, -politik, -vergleichung und -informatik. Praktisches Kernstück der Rechtswissenschaft ist die Rechtsdogmatik, d. h. die Erkenntnis, Auslegung und Fortbildung des geltenden Rechts, die sowohl durch Gerichtsurteile als

(65 von 462 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Rechtswissenschaft. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/rechtswissenschaft