Die Bezeichnung Rassismus trat zunächst in der Auseinandersetzung mit dem nationalsozialistischen Antisemitismus in Großbritannien in den 1930er-Jahren auf (z. B. M. Hirschfeld). Während der zuvor u. a. in der Völkerpsychologie und der Soziologie (L. Gumplowicz) gebrauchte Begriff »Rassenhass« noch die Existenz von Rassen voraussetzte, diente der Begriff in der Folgezeit v. a. der Mobilisierung

(49 von 349 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Zu Inhalt und Verwendung des Begriffs. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/rassismus/zu-inhalt-und-verwendung-des-begriffs