In der frühen Neuzeit bezeichnete der Begriff »Rasse« zumeist eher eine soziale als eine ethnische Differenzierung; so bedeutete im Frankreich des 16. Jahrhunderts Rasse zumeist »edle Abstammung«, worin eine Abgrenzung (im Sinn einer aristokratischen Selbstdefinition) gegenüber anderen Gruppen durch die Berufung auf »naturgegebene« Unterschiede zum Ausdruck kommt. Der im Rahmen der Naturwissenschaften im 17. und 18. Jahrhundert entwickelte Rassenbegriff stellt immer auch ein Ausblenden der mit der Wortgeschichte schon verbundenen sozial abwertenden Bedeutung dar, sodass dem Begriff selbst bereits eine ideologische beziehungsweise

(80 von 1380 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Zu Herausbildung und Geschichte des Rassismus. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/rassismus/zu-herausbildung-und-geschichte-des-rassismus