Raketenwaffen, mit konventionellen oder nuklearen Gefechtsköpfen ausgestattete ungelenkte oder gelenkte Flugkörper mit Raketenantrieb. Zu den Raketenwaffen werden (fälschlich) oft auch Waffensysteme gezählt (besonders die Cruise-Missiles), deren Antriebssystem nur zum Teil auf dem Raketenprinzip beruht. Raketenwaffen können größere Weiten als aus Rohrwaffen verschossene Geschosse (Wurfkörper) erreichen und benötigen keine rückstoßaufnehmenden Abschussvorrichtungen, wodurch schwerere Gefechtsköpfe auch von einzelnen Schützen (Einmannwaffen) oder leichten Trägerfahrzeugen verschossen werden können. Als Abschussvorrichtungen dienen Startschienen oder leichte Führungsrohre sowie bei vertikaler Startrichtung auch Starttische oder -schächte (verbunkerte

(80 von 572 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Raketenwaffen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/raketenwaffen