Rad, Rollkörper, im engeren Sinn Maschinenelement, dessen äußere runde Begrenzung (Radkranz, Felge) über Speichen (Speichenrad) oder eine Scheibe (Scheibenrad) mit der Nabe verbunden ist; durch diese ist das Rad fest oder drehbar an der Achse befestigt. Pkw-Räder sind meistens Scheibenräder, deren schüsselförmige Scheibe aus Stahlblech gepresst und mit der Felge verschweißt wird (früher auch Nietverbindung). Zur Massereduzierung und besseren Bremsenkühlung befinden sich Löcher oder Schlitze

(65 von 463 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Rad. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/rad-30