Seit dem 3. Jahrhundert verlor Rom endgültig seine Stellung als geistiger Mittelpunkt des Reiches. Das Grundthema der römischen Literatur der Spätantike war die Auseinandersetzung zwischen Christentum und Heidentum (frühchristliche Literatur). Die politischen Wirren der Epoche spiegelten sich, sieht man von

(39 von 275 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die spätlateinische Literatur (3. Jh.Jahrhundert bis 524). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/römische-literatur/die-spätlateinische-literatur-3-jhjahrhundert-bis-524