»Das Tor zur Provence ist der Triumphbogen von Orange, er ist die schönste, zugleich die abweisendste Pforte zum Süden, zur lateinischen Welt«, befand Wolfgang Koeppen, als er entlang der Rhône gen Süden fuhr. Genau genommen war der viel gereiste Schriftsteller jedoch im Unrecht, denn es handelt sich bei dem dominanten Bauwerk weder um einen Triumphbogen, die gab es nämlich nur in Rom, noch um ein Stadttor, sondern um ein so genanntes »Stadtgründungsdenkmal«. Das allein in seinen Ausmaßen beeindruckende Monument - der

(81 von 578 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Das Tor zur Provence. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/römische-bauwerke-von-orange-welterbe/das-tor-zur-provence