Poly|elektrolyte, Polymere, deren Molekülketten viele dissoziierbare Gruppen enthalten (Dissoziation), entweder als Bestandteil der Polymerhauptkette oder seitlich an diese angehängt. In Wasser dissoziieren die Gruppen, d. h., es werden Ionen abgespalten. Die Polymere werden dadurch wasserlöslich und sind in dissoziierter Form elektrisch geladen. Typische Polyelektrolyte verfügen an jeder Wiederholungseinheit ihrer Makromoleküle über solche Elektrolytfunktionalitäten. Sind

(53 von 374 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Polyelektrolyte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/polyelektrolyte