Plakat [aus niederländisch plakkaat, von gleichbedeutend französisch placard, zu plaquer »verkleiden«, »überziehen«] das, -(e)s/-e, öffentlicher Anschlag behördlichen, kulturellen oder kommerziellen Charakters; angebracht an Mauern, Hauswänden, Zäunen, Anschlagtafeln oder -säulen (Litfaßsäulen) mit dem Zweck, die Aufmerksamkeit einer möglichst breiten Öffentlichkeit zu erregen. Plakate müssen daher auffällig, aus der Entfernung erkennbar und ihrem Inhalt nach schnell erfassbar sein.

Geschichtliches Das Plakat entwickelte sich seit der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts aus Anzeigen, Flugblättern und Handzetteln. Nur zögernd setzte die Illustration ein. Die Plakatproduktion des

(79 von 1264 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Plakat. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/plakat