Petrarca, Francesco, italienischer Humanist und Dichter, * Arezzo 20. 7. 1304, † Arquà (heute Arquà Petrarca, Provinz Padua) 18. 7. 1374. Petrarca war der Sohn eines Florentiner Notars, der 1302, wahrscheinlich aufgrund persönlicher Konflikte, aus Florenz verbannt worden war. Die Familie übersiedelte 1310 nach Pisa und 1311 in die Nähe Avignons, in dieser Zeit päpstliche Residenz. Trotz früher philosophischer Neigungen studierte Petrarca ab 1316 die Rechte in Montpellier, ab 1320 in Bologna. Nach dem Tod des Vaters kehrte Petrarca 1326 nach Avignon zurück und

(80 von 1037 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Francesco Petrarca. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/petrarca-francesco