Paraguay entstand im Gebiet östlich des Paraguay aus dem 1537 gegründeten Asunción, das bis 1617 – bis zur Errichtung der Binnenzollgrenze zwischen den zur Pazifikküste orientierten Innenprovinzen und dem Gebiet um Buenos Aires – der Schwerpunkt der spanischen Siedlungen im La-Plata-Gebiet war. Im Gebiet Paraguay bestanden seit 1609 von Jesuiten geführte Guaraní-Reduktionen (zumeist in der damals zu Paraguay gehörenden, heute argentinischen Provinz Misiones). Die abgeschlossene Lage und die geringe europäische Einwanderung führten zu einer engen Bindung der Spanier an die einheimischen Guaraní.

(80 von 1640 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/paraguay-20/geschichte