Orpheus und Eurydike

Komponist Christoph Willibald Gluck

Libretto Ranieri de' Calzabigi

Originalsprache Italienisch

UA 5. Oktober 1762 Wien

DE 5. Februar 1773 München

Spieldauer ca. 1.30 Stunden

Personen

Orpheus / Orfeo (Alt)

Eurydike / Euridice (Sopran)

Amor / Amore (Sopran)

Handlung

Griechenland, in mythologischer Zeit.

Erster Akt Am Grabmal der Eurydike beklagt Orpheus ihren Tod (Arie »Chiamo il mio ben così« / »Klagend gedenk ich dein«). Während Frauen und Freunde das Grab schmücken, fordert er in wildem Aufbegehren die Geliebte von den Göttern zurück.

(84 von 885 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Orfeo ed Euridice (Oper). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/orfeo-ed-euridice