numerische Mathematik, Numerik, Teilgebiet der Mathematik, in dem Methoden zur zahlenmäßigen (numerischen) Berechnung von Werten mathematischer Objekte untersucht werden. Dabei spielen besonders Näherungsverfahren (Approximation), Iterationsverfahren (Iteration) und Fehleranalysen (Fehler) sowie deren algorithmische Realisierung eine große Rolle. Die numerische Mathematik ist also weniger, wie etwa Algebra, Analysis oder Zahlentheorie, ein abgegrenztes Teilgebiet der Mathematik, vielmehr versteht man darunter eine fachübergreifende Disziplin, die Algorithmen zur Verfügung stellt, um in verschiedensten Teilgebieten der Mathematik und ihrer Anwendungen konkrete Probleme zu lösen. Demgemäß unterscheidet

(80 von 682 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Numerische Mathematik, bearbeitet v. J. Stoer u. R. Bulirsch, 2 Bde. (4–9
(11 von 41 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, numerische Mathematik. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/numerische-mathematik