Normung, planmäßige, durch interessierte Kreise gemeinschaftlich durchgeführte einheitliche Festlegung von Begriffen, Kennzeichen, Messtechniken sowie produkt- oder materialspezifischen Eigenschaften (Qualität, Abmessung, Form, Farbe, Rezeptur, technische Leistungsparameter), oft mit Standardisierung gleichgesetzt. Ergebnis der Festlegung sind die Normen (in Anlehnung an den englischen Sprachgebrauch manchmal »Standards« genannt). Normung fördert die Rationalisierung und Qualitätssicherung in Wirtschaft, Technik, Wissenschaft und Verwaltung, dient einer sinnvollen Ordnung und der Information auf dem jeweiligen Normungsgebiet, schafft Klarheit

(69 von 491 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

W. Niedziella: Wie funktioniert Normung? Eine Einführung in die nationale
(11 von 57 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Normung. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/normung