Lärmend, pfeifend und krächzend melden sich immer mehr Bewohner des Dschungels zu Wort, der gerade einmal die moosgrüne Lichtung mit einer Hand voll einfacher Hütten aus seiner Umarmung freigibt. Ringsum herrscht eifriges Leben, doch nur orangerote Vögel heben sich kurz vom undurchdringlichen Blättergebirge ab. Ein langschwänziger Schatten huscht durch die Blattkronen. Sekunden später verschwinden auch die bunten Federn des Vogels wieder im aufsteigenden Morgendunst.

Die kleine Forschungsstation im Nationalpark kann nur in Notfällen Gäste beherbergen, und die sollten ein ausgewiesenes

(80 von 607 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Nussknacker im dampfenden Blätterdach. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/nationalpark-tai-welterbe/nussknacker-im-dampfenden-blätterdach