Musiktherapie, ein psychotherapeutisches Behandlungsverfahren, das die seelische und körperliche Verfassung günstig beeinflussen kann. Es wird als Teil einer insgesamt auf seelisch-geistige Anregung und Förderung der Ausdruckskraft angelegten Therapie verwendet. Auf körperlicher Ebene wirkt sich die spezifische Schwingung der Musik auf Parameter wie den Blutdruck, die Herzschlagfrequenz, den Atemrhythmus und die Ausschüttung von Hormonen aus. Wird die Musik als angenehm empfunden, sinkt z. B. die Ausschüttung von Stresshormonen in den Körper, der Herzschlag und die Atmung beruhigen sich. Daneben sind auch die

(80 von 613 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

H.-H. Decker-Voigt: Aus der Seele gespielt. Eine Einführung in die
(11 von 41 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Musiktherapie. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/musiktherapie