Musik|erziehung, Musikpädagogik, musikalische Bildung, die Ausbildung und Förderung musikalischer Anlagen durch allgemeine Sensibilisierung, Gehör-, Stimmbildung und Singen, durch Musik und Bewegung, Rhythmik, Tanz, aktives Musizieren (mit Musikinstrumenten beziehungsweise vokal), Schaffung eines Tonbewusstseins und einer inneren Vorstellung von Musik, Vermittlung von Musiktheorie und -techniken (z. B. Notenschrift), Wecken kreativer musikalischer Kräfte (Improvisation, Komposition) sowie die Analyse musikalischer Werke. Die positiven Auswirkungen der Musikerziehung auf die Intelligenzentwicklung, Lern-

(65 von 460 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Musikerziehung. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/musikerziehung