Das Stadtgebiet von München war bereits im jüngeren Neolithikum besiedelt. Seit dem 5. Jahrhundert v. Chr. gehörte die Gegend des heutigen München zum Gebiet der keltischen Vindeliker. In der Römerzeit berührten zwei wichtige Straßen das heutige Stadtgebiet: Eine kreuzte, von Wels kommend, bei Oberföhring die Isar und vereinigte sich mit einer von Kempten nach Augsburg führenden.

Schon vor der eigentlichen Gründung (1158) des planmäßig angelegten München hatte eine Siedlung Munichen (»bei den Mönchen«) bestanden. – Die Geschichte des vorwelfischen Siedlungskerns ist noch ungeklärt.

(80 von 652 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/munchen-20/geschichte