Als der »Große Vorsitzende« Mao Zedong einmal die wildromantische Bergwelt des Wuyi Shan durchreiste, soll er verzückt geäußert haben: »Diese Landschaft ist unvergleichlich!« Daraufhin wurde in diesem Gebirgszug das Schlagen der Bäume untersagt - eine löbliche Tat, aber die Idee war durchaus nicht neu. Maos kaiserlichen Vorgängern war diese Einmaligkeit bereits vor Jahrhunderten aufgefallen, und so hatten sie zwischen dem 8. und 10. Jahrhundert die Region unter ihren persönlichen Schutz

(70 von 492 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Seit zwölf Jahrhunderten unter Schutz gestellt. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/mount-wuyi-welterbe/seit-zwölf-jahrhunderten-unter-schutz-gestellt