Wenn es auch merkwürdig klingen mag: So wie Monticello sich heute dem Besucher zeigt, hat es eigentlich nie existiert. Thomas Jefferson, der Verfasser der Unabhängigkeitserklärung der amerikanischen Kolonien und dritter Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, baute ein Leben lang an seinem »Traumhaus«. Sein »architektonisches Essay« nannte er das Haus auf Monticello, mit dem er sich selbst und seine Vorstellung von einem idealen Leben verwirklichen wollte. Er ließ es, anders als seine Zeitgenossen, nicht unten am Fluss erbauen - dort

(80 von 558 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Architektonisches Essay und akademisches Dorf. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/monticello-und-universität-von-virginia-welterbe/architektonisches-essay-und-akademisches-dorf