monoklonale Antikörper [zu griechisch kln »Sprössling«], Antikörper (Immunglobuline), die von der einheitlichen Nachkommenschaft eines differenzierten B-Lymphozyten, einem Zellklon, gebildet und abgegeben werden und hinsichtlich ihrer Spezifität und Struktur einheitlich sind und somit an nur ganz

(35 von 259 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, monoklonale Antikörper. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/monoklonale-antikörper