Menschenrassen, traditionelle, weitgehend willkürliche Aufteilungen der Menschheit anhand äußerlicher Merkmale (Hautfarbe, Körpergröße, Kopfform u. a.), die heute aufgrund populationsgenetischer Untersuchungen als überholt gelten. Die vorherrschenden Rassenkonzepte beinhalteten Klassifikationen in Großgruppen wie Europiden, Mongoliden, Negriden, Indianiden und Melanesiden sowie zahlreiche weitere geographische Unterteilungen,

(41 von 292 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Menschenrassen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/menschenrassen