Melodie [griechisch melōdía, zu mélos »Lied« und ōid »Gesang«] die, -/...ˈdi|en, Folge von Tönen verschiedener Höhe oder eine Folge verschieden großer und verschieden gerichteter Intervalle, die als Einheit aufgefasst wird. Eine Melodie wird daher zunächst bestimmt durch die Tonhöhenorganisation (Diastematik) und erst dann durch die

(45 von 333 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Melodie. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/melodie