(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Marokko befindet sich in einem tiefgreifenden Wandlungsprozess vom Agrarland zum Industrie- und Dienstleistungsstaat. Programme zur Strukturanpassung haben in den letzten Jahren zu einer Verbesserung

(24 von 165 Wörtern)

Landwirtschaft

Im Agrarsektor arbeiten 37,7 % der Erwerbspersonen; sie erwirtschaften (2016) 13,6 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP).

(13 von 91 Wörtern)

Forstwirtschaft

Durch Raubbau in den vergangenen Jahren sind nur noch etwa 12,6 %

(11 von 63 Wörtern)

Fischerei

Der Fischfang konzentriert sich auf die Atlantikküste, wo kühle Auftriebswasser des

(11 von 41 Wörtern)

Bodenschätze

Der Phosphatabbau hat nach wie vor eine große, wenn auch abnehmende

(11 von 68 Wörtern)

Energiewirtschaft

Im Energiesektor ist Marokko derzeit fast vollständig von Importen abhängig. Die

(11 von 60 Wörtern)

Industrie

Im produzierenden Gewerbe (einschließlich Bergbau) werden 29,5 % des BIP erwirtschaftet. Regionaler

(11 von 72 Wörtern)

Tourismus

Marokko ist das beliebteste Reiseland Nordafrikas. Der Tourismus erbringt ein Drittel der Devisenerlöse. Die Mehrzahl der (2016) 10,3 Mio. ausländischen Besucher kommt aus Frankreich, Spanien, Großbritannien und Deutschland. Reiseziele sind u. a. antike Ruinenstätten aus phönikischer, punischer und römischer Zeit, die vier Königsstädte Rabat, Fès, Marrakesch und

(46 von 324 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Außenhandelsbilanz ist stark defizitär (Einfuhrwert 2016: 41,7 Mrd. US-$; Ausfuhrwert:

(11 von 77 Wörtern)

Verkehr

Das Verkehrsnetz ist vor allem im Norden und Nordwesten gut entwickelt. Wichtigster Verkehrsträger für den Gütertransport

(16 von 108 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/marokko/wirtschaft-und-verkehr