Lumineszenzmethoden, auf dem Phänomen der Lumineszenz beruhende Verfahren zur numerischen Altersbestimmung von archäologischen Artefakten und jungen Sedimenten.

Prinzip: Das »kalte Leuchten« elektrisch nicht leitender Minerale (v. a. Quarz und Feldspat) wird durch die Dosis ionisierender Strahlung angeregt und durch Erwärmen oder Beleuchten

(40 von 291 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Lumineszenzmethoden. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/lumineszenzmethoden