Los [althochdeutsch hloz, zu hliozan »losen«, »wahrsagen«], Religionsgeschichte: v. a. im Volksglauben weitverbreitete Form des Orakels, das drei Funktionen haben kann: Es entscheidet als »verteilendes Los« juristische Streitfälle, als »beratendes Los« hilft es,

(32 von 228 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Los (Religionsgeschichte). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/los-religionsgeschichte