London [englisch ˈlʌndən], Hauptstadt des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, im Süden Englands, mit (2017) 8,83 Mio. Einwohnern (Urban Area 10,5 Mio. Einwohner) und 1 572 km

(27 von 209 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

London: Piccadilly Circus

Der Piccadilly Circus im Herzen des West End ist einer der quirligsten

(15 von 116 Wörtern)

Bevölkerung

Berechnet auf das heutige Stadtgebiet hatte London 1801 1,117 Mio. Einwohner (Inner London 959 300 Einwohner) und 1851 bereits 2,685 Mio. Einwohner (Inner London 2,363 Mio. Einwohner). Durch weiteren Zuzug, zeitweise auch stärkere Geburtenüberschüsse sowie Eingemeindungen stieg die Einwohnerzahl bis 1951 auf 8,348 Mio. Einwohner (Inner London 3,348 Mio.

(48 von 341 Wörtern)

Administrative und kulturelle Einrichtungen

London ist königliche Residenz, Sitz der Regierung, des Parlaments sowie der zentralen Gerichtshöfe und Behörden, des anglikanischen Erzbischofs von Canterbury, des anglikanischen Bischofs von London und eines katholischen Erzbischofs. In London befinden sich Synagogen und jüdische Kulturzentren, ein islamisches und ein buddhistisches

(42 von 294 Wörtern)

Wirtschaft

London ist Finanz-, Handels-, Verwaltungs- und politisches Zentrum Großbritanniens sowie eine bedeutende Industriestadt. Mit rd. 86 % der Beschäftigten ist der Dienstleistungsbereich der wichtigste Wirtschaftssektor. London ist zusammen mit New York die führende Finanzmetropole der Erde; eine Vielzahl ausländischer Banken, unter ihnen die bedeutendsten der Erde, verdeutlicht aber die noch immer herausragende Stellung als internationaler Finanzplatz (Londoner Börse). Herausragend ist auch die Stellung Londons auf dem Sektor des Versicherungswesens, insbesondere bei der Versicherung für maritime Anlagen, Schiffe sowie Flugzeuge (Lloyd's). Der

(80 von 608 Wörtern)

Verkehr

London ist ein Zentrum des Weltluftverkehrs und bedeutendster nationaler Verkehrsknotenpunkt. Zentral-London weist eine morgendliche Einpendlerzahl von etwa 2 Mio. auf. Rund 86 % der Pendler kommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wichtigste Verkehrsmittel innerhalb Londons sind Busse und die U-Bahn (402 km Länge, 270 Stationen). Die Themse wird zwischen dem

(46 von 326 Wörtern)

Stadtbild

Vom römischen Londinium sind bisher nur Teile ausgegraben und identifiziert worden. Die profane Basilika (Handels- und Verwaltungszentrum), ein Hallenbau (160 × 50 m), wurde wohl unter Trajan oder Hadrian an der Nordseite des Forums erbaut. Die Anlage des ersten Forums aus Stein erfolgte 80 n. Chr. (um 100 n. Chr. in fünffacher Größe erneuert). Der am Forum gelegene Gouverneurspalast (am Bahnhof Cannon Street) wurde um 85 n. Chr. gebaut (aufgegeben um 300 n. Chr.). Um 100 n. Chr. erbaute man das Amphitheater, dessen Grundmauern man (1988) 4 m unter der

(80 von 1874 Wörtern)

Geschichte

Das Gebiet von London war bereits in der Mittelsteinzeit besiedelt (Funde auf dem Domhügel von Saint Paul's; weitere Funde hier aus der Bronzezeit). Das römische Londinium wurde nach der Invasion Britanniens durch Kaiser Claudius im Jahr 43 n. Chr. zugleich mit der Anlage der ersten Brücke (etwa 500 m flussabwärts der heutigen London Bridge) gegründet. Es entwickelte sich rasch zur Flotten- und Zollstation und wurde nach seiner Zerstörung während des Aufstands der einheimischen Briten gegen die römische Besetzung (61 n. Chr. unter Führung

(80 von 588 Wörtern)

Weiterführende Literatur

R. Merrifield: London. City of the Romans (Berkeley, Kalifornien, 1983);
R. J. C. Munton: London green belt. Containment in practice (London 1983);
London. Problems of change, hg. v. H. Clout u. a.
(25 von 174 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, London. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/london-20