Liverpool [ˈlɪvəpuːl], Kernstadt der ehemaligen Metropolitan County Merseyside in Westengland (Liverpool ist eigenständiger Metropolitan District), an der Mündung des Mersey in die Irische See, 552 300 Einwohner (1951: 788 700 Einwohner), die Agglomeration hat 864 100 Einwohner; anglikanischer Bischofs- und katholischer Erzbischofssitz; University of Liverpool (gegründet 1881) mit Schule für Tropenmedizin, John Moores University (gegründet 1970, seit 1992 Universität), Liverpool Hope University College, Liverpool Institute for Performing Arts (gegründet 1995). Mit der Eröffnung der Tate Liverpool 1988, in

(75 von 607 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Liverpool. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/liverpool-20