Lesetagebuch, Leseheft, Lesebegleitheft, Bezeichnung für ein Begleitheft, das Schülerinnen und Schüler zeitgleich bei der Lektüre eines literarischen Textes (z. B. Erzählung, Novelle, Roman) führen. Es dient dazu, die einzelnen Schritte beim Lesen und Verstehen eines Buches zu dokumentieren und hilft, sich das Gelesene individuell und selbstständig anzueignen. Das Schreiben und Gestalten eines Lesetagebuchs ist vor allem eine handlungs- und produktionsorientierte Methode, die fachübergreifend verschiedene Kompetenzen

(64 von 452 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Lesetagebuch. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/lesetagebuch