Lenin, Wladimir Iljitsch, seit etwa 1901 politischer Deckname von W. I. Uljanow, russischer Revolutionär und Politiker, * Simbirsk 22. 4. 1870, † Gorki (bei Moskau) 21. 1. 1924. Lenin errichtete nach der Oktoberrevolution in Russland den Sowjetstaat und legte mit seiner Politik die Grundlage für die unter Stalin ins Extreme gesteigerte totalitäre Diktatur.

Herkunft und Ausbildung: Lenin war das dritte von sechs Kindern einer Intellektuellenfamilie. Der Vater, ein Volksschulinspektor, wurde in den erblichen Beamtenadel des Zarenreichs aufgenommen; die Mutter entstammte einer russifizierten wolhyniendeutschen Familie von

(80 von 1499 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

G. und H. Weber: Lenin-Chronik (Neuausgabe 1983);
D. Volkogonov: Lenin. Utopie und Terror (aus dem Russischen,
(16 von 113 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wladimir Iljitsch Lenin. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/lenin-wladimir-iljitsch