Laute [spätmittelhochdeutsch lute, durch romanische Vermittlung von arabisch al'ūd, eigentlich »Holz(instrument)«], Oberbegriff für alle aus einem Saitenträger (Hals) und einem Resonanzkörper zusammengesetzten Saiteninstrumente, bei denen die Saitenebene parallel zur Decke des Resonators liegt.

Lautenformen: Die Lauten werden unterschieden in Bogenlauten (z. B. der afrikanische Pluriarc), Jochlauten oder Leiern (z. B. griechische Lyra, Kithara, germanische Rotta) und Stiellauten. Bei den Stiellauten ist der Saitenträger ein einfacher Stiel, der

(64 von 461 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

J. Zuth: Handbuch der Laute u. Gitarre (Wien 1926–28; Nachdruck
(11 von 76 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Laute. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/laute