Das Sandminarett Qutb-un-din-Minar mit einer Höhe von 72 m wurde um

(11 von 51 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Islamisches Empire State Building

image/jpeg

Karte: Kutub Minar in Delhi

Der Unfriede zwischen Hindus und Muslimen auf dem Indischen Subkontinent ist an der Tagesordnung. Er gipfelte im Mai 1998 in Atomtests, die Indien und Pakistan zur gegenseitigen Abschreckung in ihren Wüsten unternahmen. Sechs Jahre zuvor hatten fanatische Hindus im nordindischen Ayodhya die Babri-Moschee zerstört, um an ihrer Stelle einen Tempel für den Hindugott Rama zu erbauen. Der Sturm auf die Moschee war eine späte Rache für jene Zerstörungen, die muslimische Kriegsherren aus dem

(80 von 653 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Kutub Minar in Delhi (Welterbe). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/kutub-minar-in-delhi-welterbe