Krebse, Krebstiere, Krustentiere, Crustacea, früher Di|antennata, etwa 67 000 Arten umfassender Unterstamm der Gliederfüßer, die ursprünglich Meeresbewohner sind, aber auch alle Süßgewässer besiedeln und mit einigen Gruppen (Landasseln, Landkrabben) – trotz Kiemenatmung – zu Landbewohnern wurden. Außerdem haben sich Arten aus fünf verschiedenen Gruppen (Ascothoracida, Ruderfußkrebse, Fischläuse,

(44 von 322 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Krebse. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/krebse