Kraft [althochdeutsch kraft, ursprünglich »Zusammenziehung (der Muskeln)«], Physik: Formelzeichen F, SI-Einheit ist das Newton (N); Grundbegriff der newtonschen Mechanik und, von dieser ausgehend, der klassischen Physik. Kraft ist (in diesem Sinne) eine vektorielle physikalische Größe, die bei der Wechselwirkung physikalischer Systeme auftritt und bei frei beweglichen Körpern Ursache von Beschleunigungen, bei gebundenen Körpern Ursache von Deformationen ist.

Kopplung von Kraft und Masse: Der quantitative Zusammenhang zwischen Bewegungsänderung (Beschleunigung a) eines Körpers der Masse m und einwirkender Kraft ist die mathematische

(80 von 594 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kraft (Physik). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/kraft-physik