Analog zu den Wirtschaftswissenschaften sind auch in der Konsumsoziologie einem Zweig der Wirtschaftssoziologie, zwei Betrachtungsweisen des Konsums möglich. Die mikrosoziologische Perspektive hat Formen des privaten Verbrauchs sowie die Nutzung von Sachgütern und Dienstleistungen durch private Haushalte im Kontext sozialer Strukturen und Prozesse im Blick. Dabei werden Motivations-, Informations- und Entscheidungsprozesse analysiert, ferner mit dem Erwerbsvorgang (Kaufakt) zusammenhängende Verhaltensweisen sowie sich anschließende Nutzungsweisen und nutzungsbezogene Einstellungen. Von Interesse sind dabei Regelmäßigkeiten (z. B. Gewohnheiten) und deren Wandel, u. a. zyklische Änderungen (Mode). Besondere

(80 von 643 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Soziologische Aspekte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/konsum/soziologische-aspekte