Ab etwa 700 n. Chr. siedelten Völker der Bantu im Gebiet des heutigen Kongo. Bestimmte Staaten sind nachweisbar, seit die Küstenbewohner um 1500 mit portugiesischen Seefahrern in Berührung kamen. Auch im Inneren des Landes bestanden um diese Zeit Monarchien der Lunda, Luba und Mangbetu; im Norden herrschten die Zande. Die Forschungsreisen besonders von D. Livingstone und H. M. Stanley weckten im 19. Jahrhundert in Europa Interesse an der Kolonisierung Zentralafrikas.

Gestützt auf die Association Internationale du Congo (gegründet 1879), schuf sich der belgische König

(80 von 2735 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/kongo-demokratische-republik/geschichte