Kongo, Bakongo, Singular: Mukongo, Sammelbezeichnung für Völker im Mündungsgebiet des Kongo, in der Demokratischen Republik Kongo, der Republik Kongo und angrenzenden Teilen von Angola (einschließlich Cabinda). Neben den eigentlichen Kongo zählen u. a. auch die Yombe, Sundi, Vili und Solongo dazu; über 5 Millionen Angehörige. Die traditionell lebenden Kongo bauen Knollenfrüchte an (vor allem Maniok), daneben Mais, Bataten und Bananen, für den Markt Kaffee und Kakao; Palmölgewinnung. Über die Hälfte lebt jedoch heute in Städten

(73 von 518 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kongo. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/kongo