Diese Klosteranlage, die man in ihrem Rang gewöhnlich dem Kiewer Höhlenkloster und dem St. Petersburger Aleksandr-Newskij-Kloster gleichstellt, ist von großer kultureller Bedeutung für Russland. Das geistige Zentrum geht auf den berühmten Mönch Sergius von Radonesch zurück, der um 1340 eine Einsiedelei gründete, aus der das Kloster später hervorging. Vor der Schlacht gegen die Tataren segnete 1380 der später heilig gesprochene Eremit den Großfürsten Dmitri Donskoi und sagte ihm den Sieg über die Goldene Horde voraus. Die Prophezeiung ging in

(79 von 561 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wehrhaftes Zentrum des spirituellen Russland. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/kloster-in-sergijew-possad-welterbe/wehrhaftes-zentrum-des-spirituellen-russland