Kierkegaard [ˈkɪrkəgart, dänisch ˈkergəgɔːr], Søren Aabye, dänischer Theologe, Philosoph und Schriftsteller, * Kopenhagen 5. 5. 1813, † ebenda 11. 11. 1855; richtungweisender Vertreter der Existenzphilosophie. Kierkegaard, Sohn eines Kaufmanns, wurde zunächst durch die lutherische Konfession der dänischen Kirche beeinflusst, studierte Theologie und Philosophie und war Magister und Prediger in Kopenhagen. Seine Auflösung der Verlobung mit Regine Olsen und der gleichzeitige Rückzug aus dem Beruf führten zu einer tief gehenden Krise in Kierkegaards Leben. Von Oktober 1841 bis

(73 von 672 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Søren Aabye Kierkegaard. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/kierkegaard-soren-aabye