An manchen Tagen durchbricht nichts die Stille der Ausgrabungsstätte von Kerkouane als der Gleichklang der Wellen, das immer gleiche Geschrei der Seemöwen und der Gesang des Windes. Und bei klarem Wetter kann man, über das smaragdgrüne Mittelmeer blickend, in der Ferne die zarte Linie von Sizilien, zwischen Wasser und Himmel verschwimmend, erahnen.

Kaum ein Volk ist so geheimnisumwittert wie das wegen seines grausamen Opferkults berüchtigte punische. Die Römer haben ja auch alles daran gesetzt, um ihren Konkurrenten im Kampf um

(80 von 571 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die Stadt des Purpurs. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/kerkuan-welterbe/die-stadt-des-purpurs