Katalyse [griechisch katálysis »Auflösung«] die, -/-n, die Beeinflussung der Reaktionsgeschwindigkeit und der Zielrichtung (Selektivität) einer chemischen Umsetzung durch einen Katalysator. Die Katalyse bietet damit die Möglichkeit, chemische Stoffe, die auf unterschiedliche Weise miteinander reagieren können, mit hoher Selektivität in ganz bestimmte Reaktionsprodukte umzuwandeln. So reagieren Kohlendioxid, CO2, und Wasserstoff, H2, in Gegenwart von Kupfer zu Methanol, CH3OH, während dieselben Reaktionspartner durch Nickel katalysiert Methan, CH4, ergeben. Im Falle der Oxidation von Propylen können je nach

(75 von 986 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

S. Matar u. a.: Catalysis in petrochemical processes (Dordrecht 1989);
Basic
(11 von 61 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Katalyse. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/katalyse